Kostenlose Hotline (DE, AT, CH) 0800 400 36 60
Whatsapp Hotline +49 1575 261 90 90
MO bis FR 9 - 19 Uhr
Gynäkomastie OP

Gynäkomastie OP

Je nachdem ob es sich um eine echte oder unechte Gynäkomastie handelt, kann die vergrößerte Männerbrust mittels zwei verschiedenen OP Methoden verkleinert werden. Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne.
Kurzinformationen zu Gynäkomastie OP
Behandlungsdauer 1-3 Stunden, je nach Befund
Betäubung Teil- oder Vollnarkose, je nach Befund
Klinikaufenthalt 1-2 Tage
Schonzeit 5-7 Tage
Narben unterer Brustwarzenrand o. kreisförmig um Brustwarze herum
Sport nach 4 Wochen
Besonderheiten Kompressionsmieder für 4 Wochen zu tragen

Wann hilft eine Gynäkomastie OP (Verkleinerung der Männerbrust)?

Eine Gynäkomastie OP (Brustverkleinerung beim Mann) ist indiziert, wenn eine übermäßige Brustbildung vorliegt. Die vergrößerte Brust stellt für viele Männer ein psychisches Problem dar, vor allem dann, wenn die Brust den Eindruck einer weiblichen Form erweckt. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Formen von Gynäkomastie:

Befund „Pseudogynäkomastie“

Ist die Vergrößerung der Brust auf eine alleinige Fettansammlung zurückzuführen, spricht man von einer Pseudogynäkomastie oder „unechten“ Gynäkomastie. Dieses Problem betrifft etwa 80 % der Gynäkomastie Patienten und ist auf Übergewicht, Ernährung oder die erbliche Veranlagung zurückzuführen.

Befund „Echte Gynäkomastie“

Ist die vergrößerte Brustdrüse für die übermäßige Brustbildung der Auslöser, handelt es sich um eine echte Gynäkomastie. Sie ist häufig bedingt durch hormonelle Krankheiten, Medikamente oder familiäre Vererbung. Zum übermäßigen Wachstum des Drüsenkörpers kann es auch aufgrund einer erhöhten Östrogeneinwirkung kommen.

Die operative Verkleinerung der Männerbrust – Gynäkomastie OP

Je nachdem ob es sich um eine Pseodogynäkomastie oder echte Gynäkomastie handelt, wird die passende Operationstechnik gewählt. Im Falle einer Pseudogynäkomastie (Fettansammlung) wird eine Fettabsaugung durchgeführt, sodass kaum sichtbare Narben verbleiben. Dabei bildet sich der Hautmantel mit der Zeit zurück. Nur selten kann auch eine Straffung von Nöten sein und zwar wenn die Brust zu viel Überschuss an Haut und wenig Elastizität aufweist. In solch einem Fall wird der Hautüberschuss rund um den Brustwarzenhof entfernt, sodass die spätere Narbe kreisförmig rund um die  Brustwarze verläuft.

Behandelt der Arzt die echte Gynäkomastie (Entfernung der Brustdrüse beim Mann), wird der Schnitt am unteren Rand der Brustwarze gesetzt, von wo aus der Operateur die Brustdrüse entfernt. Auch hier kann zusätzlich eine Fettabsaugung oder Straffung erforderlich sein, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Unmittelbar nach der Gynäkomastie OP wir die Brust mit Kompression verbunden. Bei größeren Operationen können Drainagen gelegt werden, um das Wundwasser abfließen zu lassen. Diese werden aber nach 1-2 Tagen entfernt.

Heilungsablauf nach der Korrektur der Männerbrust

Nach der Operation sollte eine körperliche Schonung von mindestens zwei Wochen folgen. Die postoperative Phase ist mit Schwellungen verbunden, die in der Regel nach 2 - 4 Wochen abklingen. Das Kompressionsmieder sollte für 4 Wochen getragen werden und sollte nur zum Duschen abgenommen werden. Sport sollte nicht vor dem Ablauf von 4 Wochen ausgeübt werden.

Mögliche Risiken und Komplikationen nach der Gynäkomastie OP

Es handelt sich um einen chirurgischen Eingriff, der mit üblichen Operationsrisiken wie Infektion, Wundheilungsstörung oder Nachblutung verbunden ist. In äußerst seltenen Fällen kann es auch zu Thrombosen oder Embolien kommen. Mit steigender Erfahrung des Operateurs können die Risiken weitestgehend minimiert werden. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne.


Vor der Operation

Připravujeme…

Während der Operation

Připravujeme…

Nach der Operation

Připravujeme…

Risiken & Nebenwirkungen

Připravujeme…

Preise & Finanzierung

Připravujeme…

Anruf