Kostenlose Hotline (DE, AT, CH) 0800 400 36 60
Whatsapp Hotline +49 1575 261 90 90
MO bis FR 9 - 19 Uhr
Facelift - professionell vom Facharzt in Tschechien

Facelift - professionell vom Facharzt in Tschechien

.
Kurzinformationen zu Facelift
Behandlungsdauer 2-3 Stunden
Betäubung lokale Betäubung oder Vollnarkose; je nach Ausmaß
Klinikaufenthalt ambulant od. stationär
Schonzeit 1 Woche
Narben vor und hinter dem Ohr
Sport nach 3-4 Wochen
Besonderheiten versteckte Narbenführung

Facelift in Tschechien

Unsere Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Tschechien  sind bekannt für sorgfältige Gesichtsoperationen. Facelifts werden bei uns fundiert von Herrn Dr. Ondrejka und Dr. Puls, CSc. (Klinikchefarzt) in der modernen und TÜV zertifizierten Klinik in Prag durchgeführt. In der grenznahen Klinik Hluboka gilt wiederum Dr. Marik als der Facelift-Spezialist und führt jährlich unzählig viele Facelift Op´s durch. Kontaktieren Sie uns und fragen Sie unverbindlich ein Angebot für Ihr Facelift bei einem unseren Schönheitschirurgen in Tschechien an. 

Unter einem Facelift versteht man die operative Straffung der Hals-, Wangen- oder Stirnpartie um ein alterndes Gesicht jünger aussehen zu lassen. Bei einem Facelift wird der Überschuss an erschlaffter Haut reduziert, wodurch die bestehenden Gesichtskonturen wieder neu zum Vorschein gebracht und auffällig vorgealterte Regionen wirkungsvoll verjüngt werden. Hierbei wird die Haut und häufig auch die Unterhaut gestrafft. Mithilfe einer Gesichtsstraffung kann der biologische Alterungsprozess zwar nicht gebremst werden, der Gesichtsausdruck wird aber um fünf bis 10 Jahren verjüngt. Die meisten Patienten, die ein Facelift vornehmen lassen, sind zwischen 40 und 60 Jahre alt. Mit MedRoyal haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Facelift Op in Tschechien mit der deutschen Folgekostenversicherung medassure abzusichern. 

Vor der Operation

● 2 Wochen vor der Operation muss auf blutgerinnende Medikamente, wie zum Beispiel Aspirin verzichtet werden
● Der Genuss von Nikotin und Alkohol sollte einige Tage vor dem Eingriff auf ein Minimum gesenkt werden. Es ist ratsam, das Rauchen komplett einzustellen
● Nach dem Eingriff sollten einige Tage zur Regeneration eingeplant werden

Während der Operation

In Abhängigkeit des Umfangs, kann ein Facelift ambulant oder stationär durchgeführt werden. Die Operationsdauer beträgt je nach Umfang zwei bis drei Stunden. Die Schnitte werden an der Vorderseite der Ohren entlang bis zu behaarten Kopfhaut gesetzt. Damit sie möglichst wenig auffallen, folgen sie den natürlichen Falten und Linien der Haut. Anschließend wird der Hautmantel angehoben und die darunter befindliche Fett- und Muskelschicht wird an der ursprünglichen Ort zurückgelegt. Das Bindegewebe, die Haut, Muskeln und das Fett werden nach einer individuellen Analyse korrigiert. Das überschüssige Fett von Wangen, Kinn und Hals kann so modelliert werden, dass eingesunkene Regionen damit aufgefüllt werden.

Für ein lang anhaltendes Ergebnis, wird das Gewebe von Gesicht und Hals gestrafft und die überschüssigen Hautpartien werden entfernt. Im letzten Schritt wird die Haut verschlossen. In die Wunde wird ein feiner Drainageschlauch gelegt, über den das Wundsekret und Blut nach der Operation gut abfließen können. Ein elastischer Verband sorgt in den ersten Tagen für eine Reduzierung der Schwellung. Ein Facelift wird meist in Vollnarkose durchgeführt. Der Anästhesist ist während des kompletten Eingriffes anwesend.

Nach der Operation

In den ersten Tagen nach dem Facelift können leichte Schmerzen auftreten, die mit einem Schmerzmittel aber gut behandelt werden können. Die Drainagen werden meistens am ersten Tag nach der Operation entfernt. Um Schwellungen zu vermeiden, sollte der Kopf in den anschließenden Tag möglichst ruhig gehalten werden. Eventuelle Schwellungen, ein Taubheitsgefühl und Blutergüsse verschwinden von selbst wieder. Eine entsprechende Schonung und Kühlung des Gesichts unterstützt die Heilung. Der Eingriff selbst ist mit einem 2 oder 3-tätigen stationären Aufenthalt in einer der Kliniken in Tschechien verbunden. Die entstandenen Narben sind für einige Monate leicht gerötet, können aber problemlos überschminkt werden. Die Gesellschaftsfähigkeit ist nach 2 bis 3 Wochen wieder hergestellt.

Risiken & Nebenwirkungen

Wie eine jede Operation ist auch das Facelift mit Risiken verbunden.Die Häufung möglicher Komplikationen nimmt mit der steigenden Erfahrung des Operateurs ab. Etwaige Komplikationen sind im Einzelfall nicht vorhersehbar und nicht komplett auszuschließen. Schwellungen und Blutergüsse sind individuell ausgeprägt. Eine eventuell auftretende Infektion des Wundgebietes führt normalerweise nicht zu einer Beeinträchtigung des Ergebnisses. Bei Patienten mit Blutgerinnungsstörungen, Diabetikern und Rauchern kann es zu einer verzögerten Heilung kommen. Treten Nachblutungen und deutliche Schwellungen auf, muss der Bluterguss entlastet werden. Infektionen heilen nach der Gabe von Antibiotika komplett ab. 

Preise & Finanzierung

Anhand von Bildern lassen wir Ihren Befund einen Gesichtschirurgen begutachten und erstellen Ihnen daraufhin ein verbindliches Angebot.  Sollte der Betrag nicht auf einmal bezahlt werden können, so besteht die Möglichkeit einer Ratenzahlung. Auch hier helfen wir Ihnen Schritt für Schritt mit mit der Abwicklung bei unserem deutschen Finanzierungspartner. 

Anruf