Kostenlose Hotline (DE, AT, CH) 0800 400 36 60
Whatsapp Hotline +49 1575 261 90 90
MO bis FR 9 - 19 Uhr
Bruststraffung mit Implantat - fachärztlich in Tschechien

Bruststraffung mit Implantat - fachärztlich in Tschechien

.
Kurzinformationen zu Bruststraffung mit Implantat
Behandlungsdauer 2-3 Stunden
Betäubung Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1-2 Tage
Schonzeit 10-14 Tage
Narben I-Schnitt; T-Schnitt
Sport nach 4 – 6 Wochen
Besonderheiten Sport-BH für 4-6 Wochen

Bruststraffung mit Implantat in Tschechien

Die Bruststraffung mit Implantat ist in den letzten Jahren zu einer der häufigsten Schönheitsoperation in der ästhetisch-plastischen Chirurgie geworden und bietet Frauen, die mit der Position, Form und Größe Ihrer Brüste unzufrieden sind, die Möglichkeit ihr jugendliches Dekolleté zurückzugewinnen. Unsere Kliniken sind bekannt für hochwertige Straffungsoperationen der Brüste mit deutschen Markenimplantaten. In der modernen Prager Klinik Medicom wird kaum ein anderer Eingriff häufiger durchgeführt. Unsere Partnerchirurgen in Tschechien legen viel Wert auf eine umfassende Beratung und zeigen Ihnen zahlreiche Vorher Nachher Bilder zu diesem Eingriff. Sprechen Sie uns an und lassen Sie uns Schritt für Schritt Ihre Wunschbehandlung in Tschechien planen.

Erschlaffte, hängende  Brüste werden angehoben und neugeformt. Stehen die Brustwarzen sehr tief, können diese in eine jugendliche, höhere Position gebracht werden. Durch die Implantate wird gleichzeitig eine Vergrößerung der Brust erreicht. Verbessert werden durch eine Bruststraffung mit Implantat nicht nur die Größe, Form und Festigkeit, auch eventuelle Asymmetrien können ausgeglichen werden. Die Stillfähigkeit wird durch die Bruststraffung in der Regel nicht eingeschränkt. Die neue Generation der Silikonimplantate hat sich hervorragend bewährt. Das moderne Silikongel ist auslaufsicher, in wissenschaftlichen Studien wurden keine Zusammenhänge mit Bindegewebes- und Rheumaerkrankungen nachgewiesen. Die neuen Implantate verankern sich aufgrund der Oberfläche sehr gut mit dem Gewebe und sind prinzipiell unbegrenzt haltbar. Neben der Straffung und Vergrößerung der Brust können gleichzeitig auch kosmetische Korrekturen, wie beispielsweise an den Brustwarzen, vorgenommen werden.

Vor der Operation

  • - Patientinnen, die älter als 40 Jahre sind, müssen vor der Brustverkleinerung eine Mammografie anfertigen lassen
    • - 2 Wochen vor der Operation muss auf blutgerinnende Medikamente, wie zum Beispiel Aspirin verzichtet werden
    • - Falls Sie Pille einnehmen, ist diese mind. 3 Wochen vor der Op abzusetzen
    • - Der Genuss von Nikotin und Alkohol sollte einige Tage vor dem Eingriff auf ein Minimum gesenkt werden.
    • - Es ist ratsam, das Rauchen komplett einzustellen
    • - Nach dem Eingriff sollten einige Tage zur Regeneration eingeplant werden
    • - Vor der Brustverkleinerung sollten alle Fragen detailliert geklärt werden

Während der Operation

Vor der Bruststraffung mit Vergrößerung analysiert der Arzt die Brustgröße, Drüsenbeschaffenheit, das Ausmaß der Schlaffheit, die Höhe des Brustansatzes und nicht zuletzt auch die Wunschvorstellung der Patientin. Die Operation erfolgt in Vollnarkose. Zuerst wird die Brust mit Implantatkissen vergrößert und anschließend die Haut an das neue Volumen angepasst. Je nach der gewählten Schnittführung weist das spätere Narbenbild einen Längsschnitt (i-Schnitt), T Schnitt (mit einem zusätzlichen Schnitt in der Unterbrustfalte) oder einen L-Schnitt auf. (Der L Schnitt ist eine Zwischenmethode der T und I-Schnittführung, wobei bei diesem Narbenverlauf der Längsschnitt um eine zusätzliche Schnittführung entlang der äußeren Unterbrustfalte gesetzt wird.) Der Anästhesist ist während der kompletten Operation anwesend. Im letzten Schritt wird ein BH angelegt, durch den die Schwellungen vermindert werden sollen. Für den Abfluss der Wundflüssigkeit werden kleine Drainagen gelegt. 

Nach der Operation

In den ersten Tagen nach der Bruststraffung mit Implantat sorgen kühlende Maßnahmen für eine Reduzierung der Schwellung. Die Brüste sind während dieser Zeit empfindlich, leichte Wundschmerzen sind normal und können mit einem Schmerzmittel behandelt werden. Die Drainagen werden innerhalb des ersten Tages entfernt. Für einen Zeitraum von sechs Wochen sollten ein stützender, eng anliegender BH getragen werden. Hierdurch wird die Heilung unterstützt. In den ersten vier Wochen sollte auf Sport verzichtet werden. Das endgültige Ergebnis ist nach drei bis sechs Monaten sichtbar.

Risiken & Nebenwirkungen

Eine Bruststraffung ist, wenn sie von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird,  nur mit einem niedrigen Risiko behaftet. Etwaige Komplikationen sind im Einzelfall nicht vorhersehbar und nicht komplett auszuschließen. Schwellungen und Blutergüsse sind individuell ausgeprägt. Eine eventuell auftretende Infektion des Wundgebietes führt normalerweise nicht zu einer Beeinträchtigung des Ergebnisses. Bei Patienten mit Blutgerinnungsstörungen, Diabetikern und Rauchern kann es zu einer verzögerten Heilung kommen.

Preise & Finanzierung

In unseren Kliniken zahlen Patienten für eine Bruststraffung mit Implantat einen Festpreis. Sollte der Betrag nicht auf einmal bezahlt werden können, so besteht die Möglichkeit einer Ratenzahlung mit unserem deutschen Finanzierungspartner. Sprechen Sie uns an fragen uns unverbindlich nach möglichen Finanzierunswegen. Sehr gerne helfen wir Ihnen bei der Kreditabwicklung für Ihre Schönheitsoperation. 

Anruf