+49 (0) 1575 964 90 90
MO bis SO 09:00 bis 23:00 Uhr
Bruststraffung - vom Facharzt in Tschechien
Kurzinformationen zu Bruststraffung
Behandlungsdauer etwa 90 bis 180 Minuten
Betäubung Vollnarkose
Klinikaufenthalt Stationär; 2-3 Tage
Schonzeit 10–14 Tage
Narben i.d.R. I-Schnitt bzw. um die Brustwarze
Sport nach bis 4 – 6 Wochen
Besonderheiten Sport-BH für 4-6 Wochen

Ist eine Bruststraffung in Tschechien das Passende für Sie?

Unsere Partnerkliniken sind bekannt für sorgfältige Bruststraffungen. Fragen Sie uns nach erfahrenen Brustchirurgen, die tagtäglich diesen Eingriff durchführen. Sie werden schnell merken, dass Sie unseren Spezialisten vertrauen können. Die Plastischen Chirurgen in Tschechien legen viel Wert auf eine umfassende Beratung und zeigen Ihnen zahlreiche Vorher Nachher Bilder zu diesem Eingriff. Sprechen Sie uns an und lassen Sie uns gemeinsam und Schritt für Schritt Ihre Bruststraffung beim erfahrenen Spezialisten planen.

Bei einer weiblichen Brust ist sowohl die Form als auch das Volumen für eine ansprechende Ästhetik sehr wichtig. Unter so genannten Hängebrüsten leiden viele, auch sehr junge Frauen. Durch eine Bruststraffung (Mastopexie) wird eine feste und volle Brust modelliert und erschlaffte oder hängende Brüste neu geformt. Stehen die Brustwarzen sehr tief, können diese in eine jugendliche, höhere Position gebracht und verkleinert werden. Verbessert werden durch eine Bruststraffung nicht nur die Größe, Form und Festigkeit, auch eventuelle Asymmetrien können ausgeglichen werden. Die Stillfähigkeit wird durch die Bruststraffung in der Regel nicht eingeschränkt. Erwägt die Patientin auch einen zusätzlichen Volumenaufbau der Brust, kann eine Straffung zeitgleich mit einer Implantateinbringung (Augmentationsmastopexie) in Betracht gezogen werden. Mehr zu Bruststraffung mit Implantaten.

Detailinfos zu Bruststraffung in Tschechien

Vor der Operation

● Frauen, die älter als 40 Jahre alt sind, müssen vor dem Eingriff eine Mammografie oder Ultraschalluntersuchung anfertigen lassen, diese darf nicht älter sein als 12 Monate
● 2 Wochen vor der Operation muss auf blutgerinnende Medikamente, wie zum Beispiel Aspirin verzichtet werden
 Hormonelle Verhütungsmittel (Pille) sind mind. 3 Wochen vor der Op abzusetzen
● Der Genuss von Nikotin und Alkohol sollte einige Tage vor dem Eingriff auf ein Minimum gesenkt werden. Es ist ratsam, das Rauchen komplett einzustellen
● Nach dem Eingriff sollten einige Tage zur Regeneration eingeplant werden
● Vor der Bruststraffung sollten alle Fragen detailliert geklärt werden

Während der Operation

Die Operationsdauer beträgt  in der Regel eineinhalb bis dreieinhalb Stunden. In den meisten Fällen wird die Straffung des Gewebes mit einer Verkleinerung der Brustwarzen oder einer Verlagerung nach oben kombiniert. Die Schnitte verlaufen entweder kreisförmig um die Brustwarze oder um die Brustwarze und senkrecht nach unten (Lejour Technik). Bei größeren Straffungen verläuft der Schnitt zusätzlich in der Unterbrustfalte und bildet insgesamt eine umgekehrte T-Form. Vor der Operation zeichnet der Chirurg die vorgesehenen Hautschnitte und die neue Position der Brustwarze auf die Haut auf. Anschließend wird das Operationsgebiet desinfiziert und steril abgedeckt. Nun werden das Gewebe und die Haut entfernt und die Brust wird neugeformt. Die Nähte verlaufen normalerweise um die Brustwarzen herum. Bei stärker erschlafften oder größeren Brüsten kann eine waagerechte Naht in der unteren Brustfalte nötig sein, hierdurch ergibt sich eine umgekehrt L- oder T-förmige Narbe. Im letzten Schritt wird ein BH angelegt, durch den die Schwellungen vermindert werden sollen. Für den Abfluss der Wundflüssigkeit werden kleine Drainagen gelegt. Bruststraffungen  werden in der Regel in Vollnarkose durchgeführt. Der Anästhesist ist während der kompletten Operation anwesend.

Nach der Operation

Die Bruststraffung ist mit einem stationärer Aufenthalt von 1-2 Tagen verbunden. In den ersten Tagen nach der Bruststraffung sorgen kühlende Maßnahmen für eine Reduzierung der Schwellung. Die Brüste sind während dieser Zeit empfindlich, leichte Wundschmerzen sind normal und können mit einem Schmerzmittel behandelt werden. Die Drainagen werden innerhalb des ersten Tages entfernt. Es werden resorbierbaren Fäden verwendet und somit entfällt die Notwendigkeit des Fädenziehens. Für einen Zeitraum von sechs Wochen sollten ein stützender, eng anliegender BH getragen werden. Hierdurch wird die Heilung unterstützt. In den ersten vier Wochen sollte auf Sport verzichtet werden. Das endgültige Ergebnis ist nach drei bis sechs Monaten sichtbar. Die Narben erblassen in der Regel nach 6 Monaten.

Risiken & Nebenwirkungen

Eine Bruststraffung ist, wenn sie von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird,  nur mit einem niedrigen Risiko behaftet. Etwaige Komplikationen sind im Einzelfall nicht vorhersehbar und nicht komplett auszuschließen. Schwellungen und Blutergüsse sind individuell ausgeprägt. Verfärbungen an der Brust klingen in der Regel nach 3 Wochen ab. Eine eventuell auftretende Infektion des Wundgebietes führt normalerweise nicht zu einer Beeinträchtigung des Ergebnisses. Wundschmerzen und eine verminderte Empfindlichkeit der Brustwarze für einige Tage bis Wochen gehören zu häufigeren Beschwerden.Bei Patienten mit Blutgerinnungsstörungen, Diabetikern und Rauchern kann es zu einer verzögerten Heilung kommen. Mit haben Sie die Möglichkeit eine deutsche Folgekostenversicherung für Ihre Schönheitsoperation in Tschechien abzuschließen. Sprechen Sie uns an und fragen uns nach der Op Folgekostenversicherung.

Preise & Finanzierung

In unserer Klinik zahlen Patienten für eine Bruststraffung einen Festpreis. Gerne erstellen wir Ihnen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für Ihre Bruststraffung und empfehlen Ihnen einen routinierten Chirurgen. Sollte der Betrag nicht auf einmal bezahlt werden können, so besteht die Möglichkeit einer Ratenzahlung bei unserem Finanzierungspartner. Auch hier informieren wir Sie über den Ablauf einer Finanzierungsanfrage und stehen Ihnen gerne zur Seite.

Anruf